Wie du Neujahrsvorsätze umsetzt

Wieder ist es soweit, das neue Jahr 2022 liegt vor dir. Du hast 365 Tage Zeit, das Beste daraus zu machen. Viele Menschen starten diesen Gedanken mit einem oder mehreren Neujahrsvorsätzen – aber nicht selten scheitern diese nach wenigen Tagen oder Wochen… Wie kannst du das verhindern?

Welche Neujahrsvorsätze gibt es?

Theoretisch kannst du dir jedes Ziel der Welt zu deinem Neujahrsvorsatz machen. Was den Bereich Gesundheit, Sport und Ernährung betrifft, hört man dann oft „Ich möchte abnehmen“, „Ich möchte mehr Sport machen“ oder „Ich möchte mich gesünder ernähren“. Klingt gut, findest du? Naja – inhaltlich schon, aber anhand der Formulierung erkennt man sofort, dass Ziele wie diese fast schon zum Scheitern verurteilt sind. Weißt du schon warum?

Wie formulierst du Ziele richtig?
Wie setzt du dir smarte Ziele? @happybody_coaching

Vielleicht hast du schon einmal von der SMART-Formel gehört? Diese ist einer der Grundbausteine im happybody-Coaching. Klicke auf das Bild, um mehr darüber zu erfahren, wie du sie selbst erfolgreich auf jedes beliebige Ziel anwenden kannst.

6 Tipps, mit denen du dein Ziel garantiert erreichen wirst!

Die folgenden 6 Tipps stammen aus dem Mentaltraining und werden nicht nur von leistungsstarken Sportlern, sondern auch erfolgreichen Business-Menschen immer wieder eingesetzt. Auch du kannst sie nicht nur auf deine Gesundheits-, Ernährungs- und Fitnessziele oder deine aktuellen Neujahrvorsätze anwende, sondern sie zu einer Lebenseinstellung machen, die dich in jeder – auch noch so banalen und alltäglichen Situation – begleiten.

Tipp 1: Verfolge ein konkretes Ziel

Dieser Tipp knüpft mehr oder weniger an die SMART-Formel an. Formuliere dein Ziel möglichst genau. Wenn du zum Beispiel abnehmen möchtest, solltest du dir Gedanken darüber machen, wie viel du abnehmen möchtest, bis wann du es schaffen möchtest, warum es dir wichtig ist oder auch woran du deinen Erfolg erkennen wirst. Je genauer du dein Ziel kennst, desto einfacher wirst du den Weg dorthin finden.

Tipp 2: Sei stolz auf deine kleinen Erfolge

Auch wenn dein großes Ziel gerade noch so fern und unnahbar erscheint, besteht es eigentlich nur aus mehreren kleinen Teilzielen. Wenn du 10 Kilo abnehmen möchtest, könntest du jedes dieser verlorenen Kilos als Teilerfolg betrachten und dich dafür auch ruhig einmal ordentlich loben. Kleine Schritte sind besser als keine Schritte.

Tipp 3: Sei auf Hindernisse vorbereitet

Auf jedem Weg gibt es Hürden, die zu bewältigen sind, um nicht vom Weg abzukommen. Zwar kommen diese manchmal unerwartet und erfordern Flexibilität, Spontanität und Stärke, jedoch sind einige der Hindernisse auf dem Weg zu deinem Ziel oftmals durchaus „vorhersehbar“. Überlege dir zum Beispiel, was dich bisher davon abgehalten hat, diese Veränderung durchzuziehen. Zeitstress? Motivationsprobleme? fehlendes Wissen? Überlege, was dir momentan oder bisher im Weg gestanden hat und lege dir präventiv eine Strategie zurecht, mit der du dieses Hindernis überwinden kannst.

Tipp 4: Sei geduldig mit dir selbst

Ein häufiges Problem ist die mangelnde Geduld. Vielleicht hängt es mit unserer schnelllebigen Zeit zusammen, dass wir scheinbar immer ungeduldiger werden und Dinge auf Knopfdruck verändern und sehen können möchten. Wenn es jedoch darum geht, Gewohnheiten abzubauen, die du womöglich über Jahre oder Jahrzehnte in deinem Leben verfestigt hast, darfst du nicht erwarten, diese innerhalb weniger Tage auf den Kopf stellen zu können. Sei geduldig – gib dir Zeit – und sei stolz auf jeden noch so kleinen Schritt, der dich deinem Ziel näher bringt.

Tipp 5: Denke daran, warum du dir dieses Ziel gesetzt hast

Dieser Tipp ist ganz besonders wichtig. Ein Ziel ohne „Warum“ ist zum Scheitern verurteilt. Wenn du nur abnehmen möchtest, weil es ein Trend ist, weil du ein schlechtes Gewissen hast oder weil es dir jemand geraten hat, wirst du dein Vorhaben beim ersten Hindernis an den Nagel hängen. Warum willst du es wirklich erreichen? Was ändert sich an deinem Leben, wenn du an deinem Ziel angelangt bist? Wie wirst du dich fühlen?

Tipp 6: Lerne aus Misserfolgen und „Fehlern“

Dir werden nicht nur Hindernisse am Weg zu deinem Ziel begegnen, die du mit deiner Erfolgsstrategie leicht überwinden kannst, sondern es wird auch welche geben, die dich aufhalten, ausbremsen oder sogar kurz vom Weg abbringen. Gib jedoch nicht auf, wenn es schwierig wird oder du etwas nicht so umsetzen konntest, wie du es dir gewünscht hättest. Betrachte deine „Fehler“ lieber als Lern-Chance. Hinterfrage genau, was passiert ist und warum und lege dir gleich einen neuen Plan zurecht, mit dem du diesen Fehler in Zukunft vermeiden oder entspannter damit umgehen kannst. Sieh es so: auch ein Sprinter, der zum Anlauf ansetzt, macht er einen Schritt zurück, um dann mit Vollgas einen neuen Rekord aufzustellen.


Haben dir die Tipps geholfen? Klicke gerne auch noch auf das Bild unten, um eine Zusammenfassung der 6 Tipps, die dich jedem deiner Ziele näher bringen, noch einmal näher zu betrachten!

Motiviert ins neue Jahr – So erreichst du deine Ziele!
@happybody_coaching

Bist du bereit, dein Ziel zu erreichen? Ich wünsche dir viel Erfolg dabei – mit diesen 6 Tipps im Gepäck wird deine Reise viel einfacher und zielgerichteter sein!

2 Kommentare zu „Wie du Neujahrsvorsätze umsetzt

Schreibe eine Antwort zu laurihappybody Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s